Meditationskissen BASIC

Die Basic-Meditationskissen sind die Klassiker unserer runden Sitzkissen. Wählen Sie aus vier unterschiedlichen Sitzhöhen das passende Kissen für sich und genießen Sie ihre Sitzmeditation. Viele schöne Farben runden das Angebot ab.

Die richtige Kissenhöhe: Meditationskissen nach Maß

Ein Meditationskissen für jeden Anwender

Unsere Basic-Meditationskissen sind in fünf verschiedenen Höhen und zwei unterschiedlichen Durchmessern erhältlich, passend für jede Körpergröße. In zwei dieser Höhen sind sie auch als Bio-Meditationskissen als ökologische Variante erhältlich.

Welche Höhe ein Meditationskissen haben sollte, lässt sich anhand dieser drei Fragen leicht bestimmen:

·  Wie sieht Ihr gesundheitlicher Gesamtzustand aus? Gibt es Beschwerden oder Probleme mit den Knien, der Hüfte, dem Becken oder Ihrem Rücken?

·  Wie gelenkig sind sie? Welche Sitzhaltung möchten Sie beim Meditieren auf einem Meditationskissen einnehmen? Die vier Varianten sind: der Lotussitz, der Schneidersitz, der Fersensitz und der Burmesische Sitz.

·  Was ist ihre Körpergröße?

Die 4 Sitzpositionen beim Meditieren

Bei der Auswahl eines Meditationskissen bzw. Yogakissen stellt sich die Frage, in welcher Sitzposition sie meditieren möchten. Sie haben die Wahl zwischen vier Varianten.

1. Der Lotussitz (auch in der Schreibweise Lotossitz verbreitet) ist vermutlich das Bild, das die meisten im Kopf haben, wenn sie an einen Yogi denken. Es ist die traditionelle Sitzhaltung beim Yoga, im Hinduismus und Buddhismus. Leider ist sie für viele Europäer sehr schmerzhaft oder die Haltung kann gar nicht erst eingenommen werden. Im Lotussitz sind die Beine verschränkt und die Fußsohlen zeigen nach oben. Der linke Fuß ruht auf dem rechten Oberschenkel (nahe der Leistenbeuge) und der rechte Fuß entsprechend auf dem linken Oberschenkel.

2. Beim Schneidersitz sind die Beine auch gekreuzt, die Knie zeigen allerdings nach eher oben. Die Füße sind, im Gegensatz zum Lotussitz, untergeschlagen.

3. Wer schon mal an einem Gottesdienst in einer katholischen Kirche teilgenommen hat, kennt den Fersensitz, denn er erinnert an das Niederknien zum Gebet.

4. Die Burmesische Sitzposition ist für uns Europäer eine gute Alternative zum Lotussitz: Die Beine sind ähnlich wie beim Schneidersitz gekreuzt, die Unterschenkel liegen allerdings hier flach auf dem Boden.

Bevor Du nun in den Yogaladen oder Online gehst, um Dir ein Meditationskissen bzw. Yogakissen zu kaufen, kannst Du zuhause etwas experimentieren. Bücher, Sofakissen, Handtücher oder Decken eignen sich, um sich selber ein Meditationskissen zu bauen. Nehmen sie sich die Zeit, auf verschiedenen Höhen zu meditieren. Was gefällt ihrem Körper und Geist am besten? So haben sie für den späteren Kauf eine konkrete Vorstellung davon, welches Meditationskissen oder Yogakissen zu ihnen und ihrem Körper passt.

Unsere Empfehlungen bei Meditationskissen:

·           7 - 10 cm: Lotussitz und Burmesischer Sitz

·         10 - 14 cm: Burmesischer Sitz und Schneidersitz

·         16 - 19 cm: Schneidersitz und Fersensitz

Andere Kissen:

·         21 cm: Fersensitz bei einer Körpergröße von ca. 170 cm

·         25 cm: Fersensitz bei einer Körpergröße von ca. 175 cm

·         35 cm: Fersensitz bei einer Körpergröße von ca. 185 cm